Cranberry Kapseln

 

Die Cranberry und ihre Wirkung ist den Bewohnern Nordamerikas schon seit Jahrhunderten bekannt. Der Hauptbestandteil von Cranberry Kapseln ist ein Extrakt der Cranberry in pulverisierter Form, wobei der Gehalt an Cranberry-Pulver in den Kapseln je nach Hersteller deutlich variieren kann. Die am häufigsten anzufindende Dosierung liegt zwischen 300 und 400 mg je Kapsel.

Vorbeugen mit Cranberries

Frische Cranberries enthalten mit ca. 7-11 mg je 100 Gramm zwar fast so viel Vitamin C wie ein durchschnittlicher Apfel, ihre Beliebtheit verdankt die Cranberry allerdings ihrem Gehalt an natürlichen Antioxidantien und sekundären Inhaltsstoffen, wie z.B. den Proanthocyanidinen. Diesen wird nachgesagt, dass sie das Einnisten oder vielmehr das "Ankleben" verschiedener Bakterienstämme an der Blasenwand und in den Harnleitern verhindern sollen, was schließlich zur eigentlichen Infektion führen würde. Eine solche anti-adhäsive Wirkung wird bereits seit Beginn der 80er Jahre Untersucht.

Die Großfrüchtige Moosbeere
Hauptbestandteil von Cranberry Kapseln

Moosbeeren am Strauch - Grundlage von Cranberry Kapseln

Die Cranberry oder zu deutsch auch Großfrüchtige Moosbeere (Vaccinium macrocarpon) ist eng verwandt mit den auch bei uns heimischen Heidelbeeren und Preiselbeeren. Obwohl sie als "Moosbeere" einen sehr wohlklingenden und schon etwas geheimnisvollen Namen hat, findet man sie im Supermarkt fälschlicherweise unter der Bezeichnung "Kulturpreiselbeere". Tatsächlich sieht sie in Farbe und Form der Preiselbeere sehr ähnlich, ist aber mit einem Durchmesser von bis zu 2,5 Zentimetern wesentlich größer und bildet botanisch gesehen eine eigene Art unterhalb der Gattung Heidelbeeren (Vaccinium). Auch der Wuchs der Cranberry unterscheidet sich deutlich von dem der Preiselbeere. Während die gewöhnliche Preiselbeere an einem Zwergstrauch 10 bis 40 Zentimeter in die Höhe wächst, bildet die Cranberry einen am Boden kriechenden Strauch, mit bis zu einem Meter lange Ranken und Wurzeln.

Cranberry Ernte - Cranberries werden auf dem Wasser schwimmend zusammengetrieben

Spektakuläre Ernte

In ihrer Heimat, dem Osten Nordamerikas, wo die Cranberry hauptsächlich kommerziell und nicht nur für Cranberry-Kapseln angebaut wird, hat man über die Jahre eine ungewöhnliche Erntemethode entwickelt: die Nass-Ernte. Dabei werden die Cranberry-Felder im Herbst bis zu einem halben Meter unter Wasser gesetzt und häufig erst am darauf folgenden Tag mit schwimmenden Erntemaschinen abgeerntet. Diese sogenannten "Schaumschläger" erzeugen einen künstlichen Wasserstrudel, der die Beeren sanft vom Strauch löst. Die vier Luftkammern in der Cranberry sorgen dafür, dass die Cranberries an der Wasseroberfläche schwimmen, wo sie später zusammengetrieben und abgesaugt werden. Mehr zur Cranberry-Ernte und was es mit dem sensationellen "Hüpfbrett-Separatorô auf sich hat, erfahren Sie hier.